Prabos Einkaufsassistent


Notiz: Die Modelle Beast low, Beast high, Nomad ankle und Nomad high werden bald durch den Prabos Greyman ersetzt.

Die richtigen Schuhe zu finden mag schwierig sein, doch wir versuchen es einfach zu halten 😊 Fünf Kriterien können Ihnen bei der Entscheidung helfen.

  1. Einsatzart / Terrain
  2. Wetter
  3. Optik
  4. Breiter Fuß / Schmaler Fuß?
  5. Sicherheitsschuh / Klassifizierung

Gehen Sie diese Kriterien durch (siehe unten). Am Ende bleiben Ihnen wahrscheinlich nur so 2-3 Modelle übrig. Dann lesen Sie die genaue Produktbeschreibung durch, oder schauen Sie sich die Referenzen anderer Tester und Kunden unserer Schuhe an. Sie können uns auch jederzeit direkt kontaktieren, unter

kundendienst@sicherstadt.de, 0151 20 79 55 83 oder 09233 204 9652

Oder kommen Sie doch in unserem neuen Laden vorbei (voraussichtliche Eröffnung im Juni, mehr Info kommt bald).

1 - EINSATZART / TERRAIN

A – Betrieb

In erster Linie die Modelle mit der SNAKE Sohle: Python, Marco und Boiga. Außerdem alles, was Ihnen gefällt.

B – Alltag und Freizeit

Entweder den „durchaus klassischen“ Arbeits/Alltagsschuh Farmer

Oder – lieber – einen Allrounder, der in der Stadt „zu Hause“ ist, gleichzeitig aber viel mehr schafft:

Phantom und Greyman - sie schaffen absolut alles, sind aber vom Design her auch für die Stadt geeignet

Ampato, bzw. Acotango – bunt, schick

C – Wandern

Die breiteste Kategorie. Hierzu passen:

Grüne Zone, Urban Warrior und Greyman, weiter die Modelle

Api, Nanga, Acotango, Ampato

D – Outdoor

Predator, Condoriri, Tundra – dickeres Leder, Membrane, höheres Eigengewicht

Phantom, Greyman, Vagabund, Shadow – passen einfach für alles

------------------------------------

2 – WETTER

Generell gilt:

Modelle aus Vollleder (inkl. Zunge aus Leder) mit Membrane sind MEHR wasserdicht, aber weniger atmungsfähig. Besonders bei hohen Temperaturen oder bei starken Temperaturschwankungen.

Modelle aus Leder und Textil mit Membrane, sowie Modelle aus Vollleder ohne Membrane, stellen eine Alternative für eine gute Kombination aus Atmungsfähigkeit und Wasserdichtigkeit.

Modelle (teilweise oder völlig) aus Textil OHNE Membrane sind MEHR atmungsfähig, aber weniger wasserdicht. Die Wasserdichtigkeit lässt sich bei Bedarf durch zusätzliche Imprägnierung erhöhen.

A – Kalt

lieber ein Vollledermodell, eventuell auch Winterfutter

Predator – starkes Vollleder, gedämmte Membrane

Vagabund, Shadow, Condoriri, Tundra – Vollledermodelle

Winterfarmer, Tobias Winter – Modelle mit Winterfutter

B – Universal

Nur eine leichte Membran oder gar keine.

Die Kategorien Grüne Zone, Urban Warrior, Greyman, und die Modelle Acotango, Ampato

C – Warm / Trocken

Keine Membrane. Kein Vollledermodell.

Beast – sehen „massiv“ aus, sind aber sehr atmungsaktiv.

Marco, Boiga – für warmes Wetter und leichtes Terrain optimal

----------------------------------------------

3 – OPTIK

Das „Gefühl“ macht mindestens die Hälfte der Kaufentscheidung aus. Wie soll man unsere Modelle einordnen?

A – Taktik / Einsatzschuhe

Die kompletten Kategorien Urban Warrior, Greyman und Grüne Zone.

Diese Modelle kommen ursprünglich vom Bereich „Militär“ (Prabos beliefert seit Jahrzehnten zahlreiche Armeen, inkl. der deutschen Bundeswehr, seit 2006), wurden aber mit Absicht „ziviler“ gemacht. Manche weniger (Shadow oder Vagabund high), manche sind regelrecht unauffällig geworden (Phantom low oder Grayman low).

B – Klassische Wanderschuhe

Volllederschuh, Gore-Tex Membrane, meistens eine Vibram-Sohle, klassisches Design. Wenn man einen klassischen Wanderschuh will, sucht man vielleicht genau das.

Condoriri, Tundra, Predator, eventuell auch Vagabund ankle, Greyman ankle.

C – Bunte Alltags-/ Wanderschuhe

Leicht, bunt, schick

Acotango, Ampato, Api, Nanga

----------------------------------------------

4 - BREITER FUß / SCHMALER FUß ?

Generell gilt: Die Modelle in der Kategorie Grüne Zone sind eher breit geschnitten, extra viel Raum bietet das Modell Tundra. Die Modelle Acotango und Ampato sind eher schmal. Alle anderen Modelle kann man als „universal“ betrachten und man sollte sich einfach nur nach der Größentabelle richten.

----------------------------------------------

5 - SICHERHEITSSCHUHE / KLASSIFIZIERUNG

Die Firma Prabos ist schon 1860 als Arbeitsschuh-Hersteller gegründet worden. In den letzten Jahrzehnten entdeckten wir unsere Leidenschaft für den Outdoor Bereich und Taktische Schuhe und wir haben uns einen Platz an der Spitze der Extraliga erarbeitet. Doch unsere Wurzeln wollen wir nicht vergessen. Deswegen sind ALLE unseren Modelle nach den ISO Normen Zertifiziert. Entweder als Berufsschuhe laut der Norm EN ISO 20347 oder gar als Sicherheitsschuhe laut der Norm EN ISO 20345. Die höchste Stufe S3 erfüllen diese Modelle Prepper low, Prepper high, Tobias und Python.

Viele unserer Modelle verfügen über eine eingebaute Kevlar-Schicht in der Sohle (die kompletten Kategorien Grüne Zone, Urban Warrior und Greyman, dann noch die Modelle Python, Tobias), einige auch über eine Schutzkappe in der Spitze (Prepper low, Prepper high, Python, Marco S1, Marco S1 ESD, Boiga S1).

Genaue Spezifikationen der Zertifizierung finden Sie immer in der jeweiligen Produktbeschreibung.

Welches Modell?