Expres Menu glutenfreie Fertiggerichte - Haltbarkeit

Die Expres Menu Fertiggerichte werden in jetziger Form seit 2009 hergestellt. Die Proben werden aufbewahrt und im Labor untersucht. Auf diese Weise konnte die bestätigte Haltbarkeit nach und nach verlängert werden. Lange Jahre wurden die Gerichte - sicherheitshalber - mit einer Haltbarkeit von 3 Jahren gekennzeichnet, obwohl man wusste, dass die tatsächliche Haltbarkeit viel länger ist. Seit Juni 2021 werden alle neu produzierten Beutel schon mit einer 10-Jahren-Haltbarkeit gekennzeichnet.

Bis Ende 2021 mag es passieren, dass einige Beutel noch mit einer Haltbarkeit von nur 3 Jahren gekennzeichnet werden. Die Mindesthaltbarkeit beträgt aber auch bei diesen Produkten 10 Jahre seit dem Produktionsdatum.

Unten finden Sie einen Laborbericht, wo ein 2009 hergestelltes Expres Menu Gericht 2019 überprüft wird.

  • HIER (tschechisch).
  • Deutsche Übersetzung - HIER
  • Der Hersteller selbst garantiert die 10-Jahre-Haltbarkeit auch - siehe dieses Zertifikat - HIER

Interpretation: In der Ergebnistabelle finden Sie diese Angabe: Gesamtzahl der Mikroorganismen (Kolonie bildende Einheit = 1 Bakterie) pro g: weniger als 10.

Was bedeutet das? Ganz einfach: Das Gericht wurde nach 10 Jahren geöffnet und im Labor überprüft. Die Prüfstelle konnte keine krankheitserregenden Mikroorganismen identifizieren ("weniger als 10 Bakterien pro Gramm" ist die kleinstmögliche Menge, aus technischen Gründen darf das Labor nicht einfach "0" schreiben). Doch es heißt einfach: Im Gericht gibt es keine nennenswerte Zahl an krankheitserregende Bakterien, das Gericht ist bedenkenlos verzehrbar - und daher nicht nur für den Alltag, fürs Camping, sondern auch für Ihren Notvorrat bestens geeignet.


Wie ist es möglich, dass die Fertiggerichte so lange halten? (ein übersetztes Statement der Firma Expres Menu):

Alle unsere Produkte sind ohne Konservierungsstoffe, chemische Stabilisatoren und Farbstoffe. Dank dem Patent Geschützen Herstellungsprozess "CTP" brauchen wir so was nicht und es würde uns schließlich auch keinen Spaß machen. Wir wollen die Gerichte gesund, geschmacklich und schonend kochen.

Was heißt CTP?

CTP (Continuous thermic process) ist eine unikate patentgeschützte Methode. Sie ähnelt dem klassischen Einkochen und besteht aus den folgenden Schritten:

  1. Auslese der Zutaten - wir beziehen die Zutaten vor allem von regionalen Produzenten. Wir sind sehr wählerisch und unsere Lieferanten müssen die strengsten Anforderungen erfüllen, damit die höchstmögliche Qualität gesichert ist.
  2. Kochen - bei uns kochen professionale Chefkochs genauso wie in jedem guten Restaurant. Im Gegensatz zu den meisten Restaurants benutzen wir allerdings die modernste Technologie, damit unsere Gerichte die Nährwerte und die Geschmackseigenschaften behalten.
  3. Dosierung (Portionieren) - Die Gerichte werden gleich nach dem Kochen manuell portioniert, in einen speziellen robusten lebensmitteltauglichen Beutel eingefüllt und verschweißt.
  4. Sterilisierung - Die verschlossenen Beutel werden in einer Überdruckmaschine stark erhitzt und dann gekühlt.

Die Expres Menu Produktionsstätte ist nach den strengen internationalen HACCP-Standards zertifiziert (HACCP ist das Kürzel für „Hazard Analysis Critical Control Points“ und meint die Gefahrenanalyse und Kontrolle kritischer Punkte - und zwar auf allen Stufen der Zubereitung, Verarbeitung, Herstellung, Verpackung, Lagerung, Beförderung, Verteilung, Behandlung und des Verkaufs von Lebensmitteln.)

Unsere Firma ist seit 1999 auf dem Markt. Ausgewählte Gerichte werden aufgehoben und in regelmäßigen Zeitabständen getestet. Die 10-Jahre-Haltbarkeit konnten wir also nicht nur im unabhängigen Labor, sondern auch intern bei uns bestätigen. Bei allem, was wir machen, gilt: Unser oberstes Gebot ist Qualität, nicht Preis.

Die Produktionsstätte von Expres Menu (Express Menü) - hier entstehen die glutenfreien Fertiggerichte fürs Camping und Notvorrat
Die Produktionsstätte von Expres Menu (Express Menü) - hier entstehen die glutenfreien Fertiggerichte fürs Camping und Krisenvorsorge