Prabos - Lederarten und Textilarten

Zuerst einmal – wenn man im Zusammenhang mit Schuhen vom Leder spricht, meint man fast immer Rindleder, kein Schweineleder. Bei Prabos wird natürlich nur Rindleder benutzt.

Leder besteht aus zwei Schichten. Die obere Schicht – zäh, widerstandsfähig und wenn nicht bearbeitet, etwas glänzend – nennt man Glattleder. Aus diesem Material sind in unserem Sortiment nur wenige Modelle gefertigt, z.B. der Prepper.

Leicht geschliffenes Glattleder nennt man NUBUK Leder. Aus diesem hochwertigen Material werden fast alle Vollleder-Prabos-Modelle gefertigt, wie etwa der Vagabund oder Greyman. NUBUK Leder ist ein atmungsaktiveres Material als Glattleder. Gleichzeitig bietet es einen hohen Grad an Wasserfestigkeit und lässt sich sehr gut zusätzlich imprägnieren.

Schuhe können auch von der unteren Lederschicht hergestellt werden (die während des Lebens des Viehs nicht im Kontakt mit der äußeren Umgebung ist). Dieses Material nennt man Veloursleder. Dieses Material ist ähnelt dem NUBUK-Leder, ist aber weniger widerstandsfähig. Bei Prabos wird es bei Modellen benutzt, wo Leder mit verschiedenen Textil-Arten kombiniert wird (z.B. Ampato)

Weiter unten sehen Sie die benutzten Textilarten, die in unserem Sortiment verwendet werden.

Nylon-Textil in Kombination mit NUBUK Leder (Beast ankle)

Putek Hexagon Textil (Phantom Spider ankle). Eine neu entwickelte Alternative zu der bekannten Cordura. Erfüllt die gleiche Funktion (fest, atmungsfähig), doch sieht (noch) besser aus als Cordura und ist (noch) widerstandsfähiger gegen Abnutzung, Kratzer usw. Putek kann man sich wie die Haut eines Gürteltiers vorstellen. Eine schön designte atmungsfähige Rüstung.

Cordura in Kombination mit Veloursleder (Phantom Sandstorm)

Rip-Stop Gewebe in Kombination mit NUBUK-Leder (Greyman ankle)