Grayl Geopress - Wasserfilter

99,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit 2 Wochen

Beschreibung

Grayl Geopress Wasserfilter


Video zum Grayl Wasserfilter HIER


  • Es gibt relativ viele Filter, die verlässlich Protozoen und Bakterien aus dem Wasser entfernen.
  • Es gibt nur eine handvoll Filter, die auch verlässlich Viren aus dem Wasser entfernen.
  • Aber Filter, der verlässlich Viren aus dem Wasser entfernt, Chemikalien reduziert, super in den Rucksack passt und unter 100 € kostet…? Dafür gibt es den Grayl. Perfekt für unterwegs, fürs Camping sowie für die persönliche Krisenvorsorge.


Der Grayl ist eine bewährte Lösung, wenn man einen Filter für ein oder zwei Personen sucht, der alle Problemerreger im Wasser behandelt (Schwebstoffe, Protozoen, Bakterien, Viren und Chemikalien). Die Benutzung ist denkbar einfach. Man befüllt einen 400 ml Becher mit unsicherem Wasser. Dann nimmt man den zweiten, inneren Becher, auf dessen Boden die eigentliche Filterkartusche aufgesetzt ist. Diesen zweiten Becher steckt man in den größeren „äußeren“ Becher und presst ihn nach unten. Das Wasser fließt durch die Filtermembrane in den inneren Becher, aus dem man dann das gefilterte Wasser direkt trinken kann.


Also, kurz gesagt: Befüllen. Pressen. Trinken.


Grayl Geopress Wasserfilter - Technische Daten


  • Gewicht: 450 Gramm
  • Inhalt: 710 ml
  • Durchfluss: 9 Sekunden für 710 ml (5 l/min)
  • Effektiv gegen Protozoen (99,9999 %), Bakterien (99,9999 %), Viren (99,9999 %)
  • Reduziert Chemikalien und Schwermetalle
  • Filterkapazität: bis zu 350 Füllungen (ca. 250 l)
  • BPA-frei, Spülmaschinenfest
  • Keine Batterien, keine Chemikalien notwendig,
  • Funktioniert optimal bei einem pH-Wert zwischen 5 und 9,5 (in der Natur kommt kaum Wasser mit einem pH-Wert auβerhalb dieser Grenzen vor).
  • Getestet nach NSF-Standards (National Sanitation Foundation, USA)


Grayl Geopress Wasserfilter - Tipps und Hinweise


  • Nicht benutze Filterkartuschen sind 10 Jahre lang haltbar
  • Schon benutze Kartuschen sollten innerhalb eines Jahres (einer Saison) „aufgebraucht“ und dann ersetzt werden.
  • Schon benutze Kartuschen vor Einlagerung immer gut trocknen lassen!


-----------------------------------------------------------------


Grayl Geopress - wie funktioniert er?

Die Filtermembrane besteht aus vielen kleinen Glasfasern, die mit Aluminium-Oxid-Hydroxid (AlO(OH)) beschichtet sind. Eine durchschnittliche Öffnung zwischen den Fasern ist ca. 2 Mikron weit (es ist also größer als der Durchmesser der meisten Bakterien und Viren). Auf der Oberfläche der Fasern entsteht allerdings ein elektrokinetisches Potenzial (Al 3+). Dank diesem Potenzial werden die im Wasser schwebenden Partikel (Protozoen, Bakterien, Viren, chemische Partikel) regelrecht an die Faser gezogen und bleiben an ihnen hängen. Bis das Wasser durch die Filtermembrane durchkommt, muss es durch ca. 400 solcher Öffnungen zwischen den geladenen Fasern flieβen – dabei werden alle Partikel verlässlich abgefiltert. Wenn die meisten Öffnungen dann verstopft sind, wird das Filtern allmählich schwierig. Die Filterkartusche wird also nicht undicht oder unsicher, sondern verstopft einfach und muss dann ersetzt werden. In der Filtermembrane sind außer dem Aluminium-Oxid-Hydroxid noch Silberionen beigemischt. Diese wirken antibakteriell und verhindern das Vermehren von den im Filter abgefangenen Protozoen und Bakterien. Darüber hinaus enthält die Membrane auch noch Aktivkohle in Pulverform (extrem fein) die - zusammen mit der elektrostatischen Wirkung des AlO(OH) - etwaige Chemikalien im Wasser reduziert.


-----------------------------------------------------------------


Krisenvorsorge-Tipp: 5 goldene Regeln für die Wasseraufbereitung


1) Möglichst sicheres Wasser filtern

2) Viren behandeln! (nicht nur Schwebstoffe, Protozoen und Bakterien)

3) Filter NIE einfrieren lassen

4) Das gefilterte Wasser sofort trinken, nicht lagern

5) Bei Bedenken doppelt filtern


Mehr Informationen zu den 5 goldenen Regeln - HIER

Wasseraufbereitung für Fortgeschrittene - HIER